Ehehure

Ich bin eine Ehehure und ich bin darauf sehr Stolz.

Montag, 18. Juli 2011

Was eine Ehehure ausmacht

Eine Ehehure erwartet keine Entlohnung nimmt aber auch gerne ein entsprechendes TG für ihre Liebesdienste. Sex mit ihren Liebhabern findet aus purer Lust und Leidenschaft statt. Wobei eine Ehehure sich oft  in der Rolle einer Hure mit nuttigem Outfit wohlfühlt. Allerdings möchte sie nur temporär, wenn überhaupt, so behandelt werden. Sie wird sich zu keinen Sex-Praktiken überreden lassen, weder von ihrem Liebhaber noch von ihrem Ehepartner, die ihr zuwider sind. Dennoch ist sie häufig sehr experimentierfreudig und es ist schon als Phänomen zu bezeichnen, dass Ehehuren sich in bezug auf viele, verschiedenartige Sexpraktiken gegenüber ihrer Liebhaber weit offener und hemmungsloser zeigen, als das in den allermeisten Fällen in der Beziehung mit ihrem (langjährigen) Partner der Fall ist. Deshalb wird nicht  selten ein Cuckold von seiner Frau mehr als überrascht sein.
Eine Ehehure “verkauft” ihren Körper und ihre Liebesdienste lediglich im Zusammenhang mit einem “Lohn” der aus ihrer sexuellen Befriedigung besteht und aus einen kleinen TG was ihr Lover bestimmt.
Sie wird stets ihrem eigentlichen Partner eine liebevolle, fürsorgliche Frau bleiben. Sie liebt und vertraut ihm, und wird auch in länger anhaltenden Beziehungen zu ihrem Liebhaber, ihren (Ehe-) Mann immer als sichere Insel des Rückzugs und der Geborgenheit betrachten.
Viele Ehehuren führen eine Art von Doppelleben, das ihren Liebhabern ebenso wie ihren Cuckolds teilweise immer ein Geheimnis bleiben wird.

Während den einen Frauen es ausreicht, ab und zu das besonders große und harte Glied ihres Lovers in sich zu spüren, möchten andere einen großen Teil ihrer Freizeit mit ihm verbringen. Manche Ehehure lässt sich durch ihren dominanten Liebhaber auch zur weiter fremdbesteigbaren Frau eines Cuckis ausbilden. Sie wird anderen Männern vorgeführt, und je nach Wunsch und Vorstellung ihres Liebhabers, führen dieselben Männer auch ihre Glieder in die Scheide seiner Geliebten abwechselnd ein. Eine Ehehure ist sehr gerne, wenn auch nur für die Zeit in der sie sich mit ihrem Geliebten trifft, ein Lustobjekt. So lange es ihr selbst auch gefällt, wird sie sich gerne den Wünschen ihres Liebhabers unterordnen. Gegenüber ihrem Cuckold verhält sie sich entweder neutral oder dominant. Selten devot. Wenn überhaupt, hat sie mit ihrem (Ehe-) Partner nur Kuschel- oder Blümchensex. In vielen Fällen beschränkt sich dieser Sex auf Handjobs oder gegenseitige Selbstbefriedungs-Spiele. Vor allem auf verbaler Ebene findet die Befriedigung ihres Cuckold statt. In weniger häufigen Fällen, findet  keinerlei Sex zwischen der Ehehure und ihrem Mann statt.

Kommentare:

  1. Eine sehr interessante Erklärung für ein nicht ganz alltägliches Thema.

    AntwortenLöschen
  2. In Absrache mit meiner cuckoldress kann ich dem Beitrag nur bestärken. Auch meine Frau ist eine wundervolle Ehehure / Ehenutte die gerne ein TG empfängt. Liebend gerne setzt sie dieses in Wäsche und Schuhe um, was dann wieder Ihren Liebhabern zu Gute kommt.
    Da schau ich dann gerne zu und erfülle Ihr gerne alle Wünsche.

    AntwortenLöschen
  3. Interessant, was es alles gibt.

    AntwortenLöschen
  4. Das dürfte dann wohl die reinste Vertrauensbasis und höchste der erfüllten Liebe sein : Zum einen für den Ehemann, der darauf vertraut, dass seine Ehehure ihn trotz allem noch liebt ( auf der geistigen Ebene ) und glücklich ist, wenn seine Frau ihn liebt und auf der Seite der Ehehure, dass Sie auf ihren Sex nicht verzichten braucht und sich nehmen kann, was Sie braucht, ohne ihren Mann dabei emotional zu verletzen, denn schliesslich setzt das ein hohes Mass an Vertrauen, Liebe und Geborgenheit aus.

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt alles sehr aufregend, was Du da geschrieben hast. Nicht so ganz einverstanden bin ich mit Deiner Beschreibung, was eine Ehehure ausmacht.
    Es mag DEINE persönliche Ansicht sein, dass Ehehuren für ihre Liebesdienste ein Taschengeld verlangen, aber es ist nicht grundsätzlich so!!!

    Hmmm.... und wenn ich die Dinge mit K9 etc. in Deinem Profil lese. Wow...also das wäre mal gar nichts für mich!

    AntwortenLöschen
  6. geile story

    mehr stories gibt es hier
    http://tinyurl.com/l4duhb4

    AntwortenLöschen
  7. You have a very interesting set of point of views. Pretty mind blowing if you ask me. I am going to be contemplating on that a lot.

    Melbourne Escorts

    AntwortenLöschen
  8. I would like to invite you to my blog as well! I would be so happy if we support each other on GFC, Google+ and maybe Bloglovin.
    Greetings Felina, who likes your blog.

    AntwortenLöschen
  9. WER KANN MIR HELFEN MEINE EHEFRAU ALS PROSTITUIERT AUF DEN STRICH ZU SCHICKEN, DAMIT SIE ALS TABULOSE DREI-LOCH AO EHEHURE ANSCHAFFEN GEHT?

    Da ich eine wifesharing Neigung habe, liebe ich es mit einer Partnerin zusammen zu sein, die Sex liebt und braucht und diese Neigung auch auslebt. Meine Ehefrau ist eine solche Schlampe, was ich sehr schätze an Ihr. Schon seit unserer Verlobungszeit lässt sie sich von anderen Männern AO-ficken auf privater Basis (ohne finanzielle Interessen). Was sie leider nicht macht ist Analverkehr und blasen nur ungern (und dann auch ohne Abschluckn). Ebenso ist sie nicht geneigt Erotikmodell zu sein, weder als Ehehure noch als Pornodarstellerin, da sie um ihren Ruf und ihre Reputation fürchtet. Momentan versuche ich sie zu überzeugen, mit mir in den Swingerclub zu gehen. Da ich jedoch ihren Weg zur tabulosen, versauten 3-Loch Ehehure fördern will, suche ich mit dieser Anzeige Hilfestellung, um aus ihr eine Prostituierte zu machen, die anschaffen geht und auch dabei ihre letzten Hemmungen verliert!
    Deshalb suche ich erfahrene Zureiter, die sie hart und tabulos einreiten und dann als Hure ausbilden/einweisen können (im Laufhaus, Straßenstrich, Pornofilm u.ä.).
    Gibt es hier jemand, der dazu real in der Lage ist und dies auch durchführen kann? Oder zumindest einen entsprechenden Kontakt herstellen kann. Dabei sind folgende Punkte ein absolutes muss
    1. Ich möchte nicht das dies mit Gewalt oder gegen den Willen meiner Frau geschieht! Vielmehr muss bei ihr die Lust geweckt werden, das aus eigenem Wunsch und aus eigener Geilheit zu machen.
    2. Meine Frau soll nicht erfahren, das ich mit dieser Sache zu tun habe!
    3. Nachdem sie einige Wochen im z.B. Laufhaus ihre Ausbildung zur Hure absolviert hat, möchte ich mit ihr meine Ehe weiter führen als Ehehure halt!
    4. Es soll nichts gemacht werden, das gegen geltende Gesetze verstösst.
    Das bedeutet man muss ihr Interesse wecken Hure zu sein mit einem intelligenten Plan. Z.B. eine andere Hure kann sich „zufällig“ mit ihr anfreunden und ihr die Vorteile als Ehehure klarmachen und sie bitten in einer Notsituation für sie ein zu springen.
    Oder ein „Freund“ den sie noch nicht von mir kennt und uns plötzlich besucht, fickt mit Ihr und bringt sie schrittweise dazu.
    Gerne bin ich für jede Art von Vorschlägen aufgeschlossen.
    Am ehsten wäre der Sex und das Finanzielle ein Anreiz für sie, denke ich mir.
    Meine Frau ist eine Farbige aus Afrika, Anfang der 30 ziger Jahre und ausserordenlich attraktiv.
    Über eine Mail mit Telefonnummer (zwecks Echtheischeck und persönliches Treffen) wäre ich sehr erfreut.
    Wir wohnen im Rhein Main Gebiet


    Meine Email und Handyadresse bzw. Nummer lauten:

    MichiWiesbaden@aol.com

    sowie

    0176-82970608

    Es würde mich freuen, wenn sich jemand mit Interesse und der notwendigen Erfahrung melden würde!

    AntwortenLöschen